Unsere Haus-Unordnung, aus Sicht unserer Bewohner

  • Bei uns lassen sich Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter nicht sofort erkennen. Wir leben gemeinsam wie in einer Familie.
  • Wir begrüßen mit "Hallo", Rufen oder Brummen. Dann nehmen wir etwas wahr. Ist das nicht schön?
  • Auf das Siezen reagieren wir nicht immer. Manchmal erinnern wir uns aber an Kosenamen, deshalb nennt man uns hier liebevoll "Oma" oder "Gerda", so wie wir das wollen!
  • Wir leben nach dem Motto: "Was heute mir gehört, gehört morgen dir". Wir nehmen also nichts weg, sondern denken, es gehört uns.
  • Manchmal essen wir mit den Fingern oder machen etwas in einer ungewöhnlichen Reihenfolge. Aber wir sind aktiv.
  • Wir freuen uns immer über Besucher. Unsere Angehörigen und Freunde können mitwirken, gestalten, Ideen verwirklichen, sich im Angehörigenbeirat für uns engagieren. Unser Zuhause soll auch ihr Zuhause sein.

Gerontopsychiatrisches Seniorenheim Splitt-Fennert · Lyckallee 6 · 14055 Berlin